Umschulung Automobilkaufmann/-frau

Umschulung Automobilkaufmann/-frau (IHK)

Sie möchten in Ihrem Beruf Ihr Interesse an Autos mit kaufmännischen Aufgabenstellungen verbinden und haben Freude am Umgang mit Kunden, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft? Sie reagieren flexibel auf ständig wechselnde Herausforderungen und besitzen eine hohe Dienstleistungsorientierung? Computer schrecken Sie genauso wenig wie Kalkulationsschemata oder Finanzierungsfragen?

Dann ist die Umschulung Automobilkaufmann-/frau die Richtige für Sie.

Als Automobilkaufmann/-frau arbeiten Sie in Betrieben der Kfz-Branche, vorwiegend in Autohäusern, bei Kfz-Herstellern und -Importeuren. Ihr Arbeitsplatz ist sowohl im Büro als auch im Verkaufsraum, am Kundendienstschalter und in der Werkstatt. Als Automobilkaufmann/-frau führen Sie mit Herstellern als auch mit Händlern und Endkunden Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche. Die Abwicklung von Leasingverträgen oder die Bearbeitung von Garantieverträgen und Wartungsverträgen gehört ebenfalls zu den regelmäßigen Aufgaben.

Wer braucht mich?

Das 1998 geschaffene Berufsbild kombiniert das technische Verständnis für Kraftfahrzeuge mit den kaufmännischen Erfordernissen der Branche. Einsatzgebiete sind z.B. Kfz-Handel, Automobilherstellung, Automobilimport, … und viele andere.

Welche Aufgaben warten auf mich?

In der Praxis gibt es eine Vielzahl interessanter Aufgaben und Arbeitsbereiche:

  • Beratung und Verkauf
  • Angebotseinholung und -bewertung
  • Kalkulation Finanzierung
  • Reklamationsbearbeitung
  • Planung und Überwachung von Werkstattaufträgen
  • Marketing
  • Recycling
  • Lohn- und Provisionsabrechnung … und viele andere.

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Inklusive ist ein Betriebspraktikum in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

Kernqualifikationen

  • Kaufmännische Grundlagen
  • Marketing und Verkauf
  • Buchhaltung und Kostenrechnung
  • Personalwirtschaft, Materialwirtschaft
  • Geschäftsprozesse in Dienstleistungsunternehmen

Fachqualifikationen

  • Das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen
  • Verkaufsgespräche, Kundenberatung
  • Vertriebssysteme
  • Finanzierung und Vertragswesen
  • Beschaffung
  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Spezielles Rechnungswesen in der Automobilbranche

Lehrgangszeiten

Vollzeit: 40 Unterrichtsstunden pro Woche

Teilzeit: 30 Unterrichtsstunden pro Woche

 

Flexibles Arbeitszeitmodell häufig möglich. Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort.

 

Übrigens: Sie können noch 1,5 Monate nach dem offiziellen Umschulungsbeginn starten. Wir erstellen Ihnen eine individuelle Einstiegsplanung.

 

 

Finanzierung und Förderung

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Privatzahler beraten wir gern zu ihren Finanzierungsmöglichkeiten und / oder erstellen auf Wunsch ein individuellen Ratenzahlungsplan.

zurück zur Übersicht der Umschulungen