Umschulung Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel (IHK)

Sie haben Freude am Umgang mit Kunden und bleiben auch in Problemsituationen geduldig und hilfsbereit. Ungewohnte Arbeitszeiten schrecken Sie genauso wenig wie Zahlenkolonnen und die Arbeit am Computer. Dann ist die Umschulung zum/zur Kaufmann/frau - Einzelhandel die Richtige für Sie.

Als Einzelhandelskaufmann/-frau sind Sie sowohl in Fachgeschäften, als auch den Fachabteilungen von Warenhäusern tätig. Neben dem eigentlichen Verkauf ist die Beratung der Kunden bezüglich Produkteigenschaften sowie der Benutzung und Pflege eine Ihrer Hauptaufgaben. Der Kaufmann im Einzelhandel/die Kauffrau im Einzelhandel ist aber auch Hauptansprechpartner bei Reklamationen. Als Einzelhandelskaufmann/-frau kümmern Sie sich darüber hinaus um die Produktpräsentation, wie auch Einkauf und Lagerverwaltung, Inventur und Preiskalkulation. Schließlich gehören betriebswirtschaftliche Aufgaben im Personal- und Rechnungswesen und die Mitwirkung bei der Sortimentsgestaltung oder Marketingaktionen zu Ihren Aufgaben.

Wer braucht mich?

Das Berufsbild wurde 2005 neu geordnet. Einsatzorte sind z.B. Versandhandel, Fach- und Spezialhandel, Verbrauchermärkte, Warenhäuser, Supermärkte … und viele andere.

Welche Aufgaben warten auf mich?

In der Praxis gibt es eine Vielzahl interessanter Aufgaben und Arbeitsbereiche:

  • Einkauf und Verkauf
  • Kundenberatung
  • Reklamationsbearbeitung
  • Werbung
  • Allgemeine Verwaltung und Organisation
  • Betriebliches Rechnungswesen/Finanzbuchhaltung
  • Personalwesen … und viele andere

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Inklusive ist ein Betriebspraktikum in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen. 

Kernqualifikationen

  • Kaufmännische Grundlagen
  • Marketing und Visual Merchandising
  • Buchhaltung und Kostenrechnung
  • Personalwirtschaft, Warenwirtschaft
  • Geschäftsprozesse in Einzelhandelsunternehmen

Fachqualifikationen

  • Wareneinkauf und Warenverkauf
  • Handelsbetriebslehre
  • Kundenorientierte Verkaufsgespräche
  • Warenkunde
  • Schuldrecht und gerichtliches Mahnverfahren
  • Kassen- und Warenwirtschaftssysteme

Lernzeiten

Vollzeit: 40 Unterrichtsstunden pro Woche, flexibles Arbeitszeitmodell

Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort

 

Teilzeit: 30 Unterrichtsstunden pro Woche

Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort

 

 

Umschulungsort

  • DAA Hannover, Adolfstraße 8, 30169 Hannover

Finanzierung und Förderung

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Privatzahler beraten wir gern zu ihren Finanzierungsmöglichkeiten und / oder erstellen auf Wunsch ein individuellen Ratenzahlungsplan.

zurück zur Übersicht der Umschulungen