Umschulung Fachkraft Lagerlogistik (IHK)

Kernaufgabe der Logistik ist es, die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Zu möglichst niedrigen Kosten, versteht sich. Sementsprechend sorgfältig sind in modernen Lagerräumen alle möglichen Vorgänge durchgeplant, von der Anlieferung über die Einlagerung bis zum Versand.

Die umsichtigen Spezialisten, die in der Lagerwirtschaft aller möglichen Betriebe für Ordnung sorgen, sind Fachkräfte für Lagerlogistik und Fachlageristen. Der Unterschied zwischen den Berufsbildern: Fachkräfte für Lagerlogistik verfügen zusätzlich zum Lagerhaltungswissen über viel wirtschaftlich-organisatorisches Know-how. Das brauchen sie u. a. zur Ermittlung von geeigneten Lieferanten und Lieferwegen.

Damit aus einem Vorhaben ein sprichwörtlich "logistisches Meisterwerk" wird, ist einiges an Koordinierungsarbeit nötig: verschiedene Prozesse wollen exakt geplant und präzise aufeinander abgestimmt werden. Wenn es bei nur einem der eng verzahnten Abläufe hakt, gerät schnell alles außer Takt. Eine Ausbildung in den Bereichen Lagerwirtschaft und Logistik erfordert daher grundsätzlich viel Sorgfalt, Umsicht und ein hohes Organisationsvermögen.

Wer braucht mich?

  • Speditionen
  • Güterkraftverkehrsunternehmen
  • Unternehmen der Kurier-, Express- und Paketdienste
  • Logistikunternehmen
  • Industriebetriebe
  • Handelsunternehmen
  • Personalleasing … und viele andere

Welche Aufgaben warten auf mich?

In der Praxis gibt es eine Vielzahl interessanter Aufgaben und Arbeitsbereiche:

  • Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle von Logistikprozessen in der Beschaffung, Produktion, Absatz und in der Entsorgung
  • Anbieten, Steuern und Kalkulieren von Lagerleistungen

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Inklusive ist ein Betriebspraktikum in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

Kernqualifikationen

  • Logistische Prozesse
  • qualitätssichernde Maßnahmen
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Annahme von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Versand von Gütern
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

Fachqualifikationen

  • Lagerlogistik

Lernzeiten

Vollzeit: 40 Unterrichtsstunden pro Woche, flexibles Arbeitszeitmodell

Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort

Umschulungsorte

 

Bei Interesse am Umschulungsangebot "Fachkraft Lagerlogistik" nehmen Sie bitte Kontakt mit den o. g. DAA-Standorten auf.

Finanzierung und Förderung

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Privatzahler beraten wir gern zu ihren Finanzierungsmöglichkeiten und / oder erstellen auf Wunsch ein individuellen Ratenzahlungsplan.

zurück zur Übersicht der Umschulungen