Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Umschulung Fachinformatiker/-in für Systemintegration (IHK)

Computer und der Telekommunikation sind ihre Welt? Sie sind von Technik begeistert und in der Lage, auch komplexe Systeme zu verstehen? Sie scheuen sich nicht vor Kundenkontakten oder gründlicher Fehlersuche.

Dann ist die Umschulung zum/zur Fachinformatiker/-in Systemintegration die richtige für Sie.

Wer braucht mich?

In dem 1997 verabschiedeten Berufsbild wird mit der Zielsetzung ausgebildet, IT-Systeme zu planen und einzurichten. Einsatzorte sind z.B. Softwareunternehmen, Unternehmensberatungen, Systemhäuser, Industrieunternehmen, Hardwarehersteller, Unternehmen der Telekommunikation, Handelsunternehmen, Versicherungen, Banken … und viele andere

Welche Aufgaben warten auf mich?

In der Praxis gibt es eine Vielzahl interessanter Aufgaben und Arbeitsbereiche:

  • Systemanalyse
  • Planung und Beschaffung von IT-Systemen
  • Einrichten und Konfigurieren von Netzwerken und IT-Systemen
  • Fehlerdiagnose und -behebung
  • Beratung und Schulung … und viele andere

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenplan dieses Berufsbildes. Inklusive ist ein Betriebspraktikum in einem ausbildungsberechtigten Unternehmen.

Kernqualifikationen

  • Kaufmännische Grundlagen
  • Beschaffung und Verkauf
  • Buchhaltung und Kostenrechnung
  • IT-Grundlagen

Fachqualifikationen

  • Geschäftsprozessanalyse
  • Projektmanagement
  • Hardware und Software
  • Betriebssysteme
  • Konfiguration und Administration von Netzwerken

Lernzeiten

Vollzeit: 40 Unterrichtsstunden pro Woche, flexibles Arbeitszeitmodell

Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort

 

Teilzeit: 30 Unterrichtsstunden pro Woche

Zeiten nach Absprache mit dem durchführenden Standort

 

Übrigens: Sie können noch 1,5 Monate nach dem offiziellen Umschulungsbeginn starten. Sprechen Sie uns an: Wir erstellen Ihnen eine individuelle Einstiegsplanung.

Umschulungsort

DAA Hannover, Adolfstraße 8, 30169 Hannover

Finanzierung und Förderung

Eine Übernahme der Kosten durch die nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Privatzahler beraten wir gern zu ihren Finanzierungsmöglichkeiten und / oder erstellen auf Wunsch ein individuellen Ratenzahlungsplan.

zurück zur Übersicht der Umschulungen