Betreuungskraft nach § 53c SGB XI

Diese berufsbegleitende Weiterbildung umfasst mindestens die nach Richtlinie geforderten 160 Unterrichtseinheiten sowie das zweiwöchige Pflichtpraktikum. Seit dem 1. Januar 2017 und dem Pflegestärkungsgesetz ersetzt diese Neuregelung die bisherige Betreuungskraft nach § 87b Abs. 3 SGB XI.

Infos

Zielsetzung nach § 53c SGB XI ist, dass zusätzliche Betreuungskräfte in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften und Pflegeteams die Betreuungs- und Lebensqualität der Heimbewohner verbessern sollen.

Kurzübersicht der Inhalte

  • Grundsätze der Arbeit und Aufgaben der zusätzlichen Betreuungskraft
  • Anforderungen an die Betreuungskraft
  • Qualifikation der Betreuungskräfte

Da die Qualifizierung nach AZAV zertifiziert ist, kann sie auch als Einstiegsmaßnahme im Pflege-/Betreuungsbereich durch die Agentur für Arbeit, das JobCenter bzw. durch den Rentenversicherungsträger gefördert und finanziert werden! 

Zu dieser Qualifizierung bietet die DAA auch die jährlichen Auffrischungskurse an.