Aktivierung und Vermittlung für den Arbeitsmarkt

Ihre individuelle Vermittlungsunterstützung

Sie suchen einen Job oder Ausbildungsplatz, benötigen dabei aber ein wenig Unterstützung? Die DAA Hannover hilft Ihnen individuell und flexibel, Ihrem Ziel per Vermittlungsgutschein nahe zu kommen.

Den Zeitumfang und die Zeiten legen Sie entsprechend Ihrem Unterstützungsbedarf individuell und partnerschaftlich mit der DAA fest.

 

 

 

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

  • Sie suchen einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz?
  • Sie sind von Arbeitslosigkeit bedroht und möchten deshalb in einer anderen Firma neu durchstarten?
  • Oder planen Sie nach längerer Kinderbetreuungszeit eine Rückkehr ins Berufsleben?

In allen Fällen sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. 

Die DAA Hannover mit ihren Kundenzentren unterstützt Sie professionell durch individuelle Coaching-Angebote, ein ausgefeiltes Bewerbungsmanagement und letztendlich auch durch Angebote aus dem Stellenpool unserer Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler. 

Sollte Ihr Profil noch nicht ganz auf das von Ihnen gewünschte Stellenangebot passen, können Sie die geforderten Kenntnisse bei der DAA oder unseren Kooperationspartnern erwerben. 

Unsere Leistung kostet Sie nichts, da unsere Bildungsbausteine von Jobcentern und Arbeitsagenturen mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) gefördert werden.

AVGS | Was ist das eigentlich?

Mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein wird das Vorliegen der Fördervoraussetzungen für eine oder mehrere Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung bescheinigt. 

In einem solchen Gutschein werden das Ziel und der Inhalt der Maßnahme festgelegt und eine Förderzusage erteilt. 

Die Gutscheininhaberin bzw. der Gutscheininhaber kann sich mit dem Gutschein einen oder mehrere Kursanbieter frei auswählen.

 

Wie, wann, wo und bei wem kann ein AVGS beantragt werden?

Wer kann einen AVGS beantragen?

Alle Personen, die bei ihrem zuständigen Leistungsträger (Arbeitsagentur, Jobcenter, Landkreis o. a.) arbeitssuchend gemeldet oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, können einen AVGS beantragen. 

Dazu gehören neben Empfängern/-innen von Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II u. a. auch: 

  • arbeitssuchend gemeldete Nichtleistungsempfänger/-innen
  • Selbständige und Berufsrückkehrer/-innen
  • Studierende und Auszubildende auf Jobsuche
  • Soldaten/-innen bei Beendigung des Wehrdienstes
  • Beschäftigte in Transfer- oder Auffanggesellschaften 

 

Wo und wann ist ein AVGS zu beantragen?

  • Der AVGS muss beim zuständigen Leistungsträger beantragt werden.
  • Der AVGS kann gleich zu Beginn der Arbeitssuche ausgestellt werden.
  • Für Empfänger/-innen von Arbeitslosengeld I besteht ein Rechtsanspruch nach der 6. Woche der Arbeitslosigkeit.