32. Kurs zur Anerkennung ausländischer Pflegekräfte

 

Start am 21. August

Nachdem Ende Mai ein weiterer Lehrgang zur Anerkennung ausländischer erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wird das Zentrum für Pflegekompetenz der DAA Hannover nach den diesjährigen Sommerferien am Montag, 21. August 2017, erneut eine Anerkennungsmaßnahme für ausländische Pflegekräfte durchführen!         

Nach den Regeln des Anerkennungsgesetzes können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse in Deutschland als gleichwertig anerkannt werden. Dies ist in vielen Berufen und speziell auch in der Pflege Voraussetzung dafür, in diesem Beruf zu arbeiten oder sich selbständig zu machen.

Wenn Sie in Deutschland als Gesundheits- und Krankenpfleger/Gesundheits- und Krankenpfleger/-in tätig sein wollen, brauchen Sie eine staatliche Erlaubnis. Das zuständige Landesamt für Soziales, Jugend und Familie überprüft die Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses mit dem entsprechenden deutschen Abschluss. Die Erlaubnis kann nur erteilt werden, wenn Ihre Ausbildung als gleichwertig anerkannt wird.

Werden innerhalb dieses Anerkennungsverfahrens wesentliche Unterschiede zur deutschen Ausbildung ermittelt, müssen diese nachgeschult werden. Da die Pflegeausbildung in jedem Staat anders geregelt ist und selbst innerhalb der einzelnen Staaten Unterschiede aufweist, wird jeder Interessent von uns individuell beraten und bekommt daher auch eine individuelle Schulungsempfehlung, um die notwendigen Prüfungen erfolgreich abschließen zu können.

Weitere Informationen zur Anerkennung ausländischer Pflegekräfte erhalten Sie über die hier hinterlegte Verlinkung.

Für Fragen und Anmeldungen steht Ihnen Frau Sandra Dathe telefonisch unter 0511-12186-191 oder per Mail unter sandra.dathe[at]daa.de zur Verfügung.