INVITA

Personalentwicklung zur Förderung interkultureller Vielfalt in der Pflege

INVITA - Personalentwicklung zur Förderung interkultureller Vielfalt in der Pflege

Das Projekt

Worum es geht...

Die eklatante Situation in der Altenpflege ist gekennzeichnet durch die wachsende Zahl Pflegebedürftiger, hohe Arbeitsbelastungen und schon heute nicht mehr ausreichendes Personal. Enormer Druck beeinträchtigt Motivation und Leistung. Durch Pflegebedürftige und Beschäftigte aus anderen Kulturen verschärft sich die Situation. Zusätzlich irritieren andere Denkweisen oder unterschiedliches Pflegeverständnis den Arbeitsalltag.

INVITA sensibilisiert und fördert die Beschäftigten aller Arbeitsbereiche, um diesen Anforderungen zu begegnen. So soll die Vielfalt von Pflegebedürftigen wie Beschäftigten ernst genommen werden und die Chancen durch neue Impulse genutzt werden. Zugleich erschließt dieses Projekt persönliche Entwicklungschancen, besonders für Frauen.

Worauf es ankommt…

Es gibt eine Vielfalt von Beschäftigten in der Pflege. Die besonderen Talente sollen identifiziert werden und sich entfalten können, wenn sie die Chance dazu bekommen und der Rahmen stimmt.

INVITA schärft den Blick für interkulturelle Vielfalt und zeigt die Möglichkeiten. Die Chancen der Vielfalt der Mitarbeiter/-innen früh zu entdecken und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten zu geben, ist kein Luxus, sondern ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Solche Unternehmen sind im Vorteil: Sie haben einen besseren Bewerberpool, eine höhere Produktivität, mehr Arbeitszufriedenheit und eine längere Bindung des Personals.

Was Sie investieren…

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Sie als Unternehmen leisten Ihren Beitrag durch die Freistellung der Mitarbeiter/-innen.

Die Inhalte

Die Themenbereiche

  • Interkulturelle Unternehmenskultur
  • Gleichstellungsförderliche und kultursensible Führung
  • Kompetenz entwickeln, Wissen managen
  • Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten und
  • Karrierechancen
  • Verringerung der Arbeitsbelastung durch Gesundheitsvorsorge

Ausrichtung und Zielgruppen

Alle Angebote sind praxisnah und anwendungsorientiert. Unter bestimmten Voraussetzungen sind diese auch als Inhouse-Veranstaltung möglich.

Das besondere Angebot: Betriebsinterne Prozessbegleitung bei der Umsetzung der Seminarinhalte.

Zielgruppe sind Frauen und Männer aller Bereiche und Ebenen. Diverse Angebote sind für Führungskräfte, Personalverantwortliche, Nachwuchskräfte, Azubis etc. besonders geeignet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von gelebter Diversität und Vielfalt weiblicher Beschäftigter. Wir beraten Sie gern.

Ihr Nutzen

  • Ausrichtung der Personalpolitik auf die Zukunft
  • PE-Strategie: genderfair und Kultur der Vielfalt
  • Potenzialentwicklung für Nachwuchskräfte
  • Lernen von guten Lösungen
  • Betriebsinterne Prozessbegleitung

Herausforderungen

Ganzheitliche und genderfaire Strategien in der Personalpolitik ermöglichen Antworten auf gesellschaftliche Megatrends und Herausforderungen. Solche Strategien wirken nachhaltig und sind eine Produktivkraft von höchster Bedeutung.

Dieses Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen der Altenpflegebranche, diese Chancen zu nutzen.

Chancen

Unternehmen profilieren sich als attraktive Arbeitgeber. Das hat für alle Beteiligten Vorteile. Es wird leichter, passende Mitarbeiter/-innen zu finden und brach liegende Ressourcen zu entdecken.

Eine kluge Balance zwischen den betrieblichen Erfordernissen und den persönlichen Talenten und Bedürfnissen entfaltet Produktivität. Zugleich entsteht eine Bindung, die beiden Seiten nutzt. Kunden/-innen spüren das.

Durchstarten

Dieses Projekt bietet Orientierung, setzt Impulse und begleitet deren Umsetzung. Zugleich ist es eine Entwicklungschance für Nachwuchskräfte.

Wie in jedem Förderprojekt sind die verfügbaren Plätze begrenzt. Nutzen Sie Ihre Chance jetzt.

Ihr Kontakt

INVITA ist ein Projekt der Deutschen Angestellten-Akademie

Anschrift

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
DAA Hannover
Adolfstraße 8
30169 Hannover

Projektleitung

Martina Glienke

Projektförderung

Das Projekt INVITA wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektzeitraum

September 2016 - August 2019

Kontaktanfrage

  • Anrede*:
  • bevorzugter Kontakt

Bevorzugte Rückrufzeit:

-

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Das Projekt INVITA wird im Rahmen der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.